Heuschnupfen (Pollenallergie, Rhinitis allergica) - Praxis Dr. Nicolai Schreck

Direkt zum Seiteninhalt

Heuschnupfen (Pollenallergie, Rhinitis allergica)

Erkrankungen A-Z

basics:

  • Erst in den Abendstunden und nicht bei starkem Wind lüften, damit nicht so viele Pollen ins Haus fliegen.
  • Bettzeug tagsüber in den Schrank, Bett mit Tagesdecke abdecken, diese beim Abnehmen vorsichtig falten oder rollen, damit keine Pollen hochwirbeln.
  • Abends Haare Waschen! In den Haaren sammeln Sie den Tag über eine Unmenge an Pollen an. Mit diesen sollten Sie nicht schlafen gehen.
  • Solange Sie mit Allergiemitteln wie Loratadin oder Ceterizin ganz beschwerdefrei werden und sich die Symptome nicht allzu lange im Jahr hinziehen reichen diese Maßnahmen aus. Andernfalls sollten Sie frühzeitig eine grundlegende ganzheitliche Behandlung beginnen. Heuschnupfen läßt sich mit zahlreichen naturheilkundlichen Methoden sehr erfolgreich behandeln. Und Allergien sind immer ein Ausdruck einer Überlastung des Organismus, die Sie beachten und genauer untersuchen lassen sollten!

Tipps für die geplagte Nase:

  • Nase täglich außen (Nasenflügel) und innen massieren mit
    - Olivenöl aus kbA oder
    - Nasaya-Öl MP16 oder
    - Eukaro-Öl No.664
  • Nase spülen

Tipps für gereizte Augen:

  • Augenbäder mit Euphrasia-Tee
  • Rosenwasserauflgen

letzte Aktualisierung: 20.05.2018
link zu twitter
Dr. Nicolai Schreck ist Experte für die Eingriffe Injektions-Lipolyse, Faltenbehandlung (Hyaluronsäure), Revitalisierung, kosmet. Akupunktur und biostimulative Laser auf dem Portal Estheticon.de.
Zurück zum Seiteninhalt